Deutscher Gewerkschaftsbund

04.12.2013

Ostdeutsche Studierende gegen die Kürzungspläne im Wissenschaftsbereich

AUFRUF AN DIE KOALITIONSVERHANDLUNGSRUNDE VON CDU/CSU UND SPD

Ostdeutsche Studierende gegen die Kürzungspläne im Wissenschaftsbereich (PDF, 338 kB)

Die Ostdeutschen Studierenden gegen die Kürzungspläne im Wissenschaftsbereich warnen: Deutschlands östliche Flächenländer sind finanziell nicht mehr in der Lage, flächendeckend eine plurale und leistungsfähige Hochschullandschaft zu finanzieren. In Sachsen und vor allem in Brandenburg, das Land mit der im Ländervergleich niedrigsten Hochschulinvestitionsquote, sind massive Hochschulkürzungen bereits beschlossene Sache, wenngleich in Brandenburg inzwischen Verbesserungen angekündigt wurden – allerdings in einem Umfang, der das Problem der Unterfinanzierung nicht lösen kann.


Nach oben

Betriebsratswahlen 2018

Weltfriedenstag 2015

Weltfriedenstag 2015