Deutscher Gewerkschaftsbund

01.02.2016

WIE SOLLEN WIR DAS SCHAFFEN?

Demokratisch Wählen! Ein Flugblatt der IG Metall.

„Eine lebendige Demokratie lebt von der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Bei Wahlen, beim ehrenamtlichen Engagement in Gemeinden oder in Vereinen. Jede Stimme zählt. Wer nicht wählt, nutzt seine eigenen politischen Gestaltungschancen nicht. Vieles hat sich in den letzten Jahren in Sachsen-Anhalt verbessert. Die Abwanderung hat aufgrund der besseren Berufsaussichten abgenommen, immer mehr Betriebe zahlen anständige Tariflöhne und die Zukunftsperspektiven deutlich verbessert. Es war für viele Menschen in Sachsen-Anhalt ein sehr harter Weg. Und immer noch sind viel zu viele Menschen im Land arbeitslos. Einige sind frustriert über ihre Situation. Einige wollen der Politik bei der nächsten Landtagswahl am 13. März einen Denkzettel verpassen, weil sie nach ihrer Meinung zu wenig gegen die Probleme tut. Auch die Metallerinnen und Metaller haben vieles an der Politik der letzten Jahrzehnte zu kritisieren gehabt. »Wir haben die Probleme öffentlich gemacht. Wir haben uns eingemischt und für bessere Bedingungen gestritten. Das ist der richtige Weg. Den Kopf in den Sand zu stecken ist keine Lösung,« sagt Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.“

 

Das Flugblatt und den gesamten Text können Sie hier herunterladen.


Nach oben

Betriebsratswahlen 2018

Weltfriedenstag 2015

Weltfriedenstag 2015