Deutscher Gewerkschaftsbund

Vereinbarung "Pakt für Arbeit Zeitz"

Die Beschäftigungsinitiative „Pakt für Arbeit Zeitz“ vereint regionale Arbeitsmarktakteure in einer Allianz zur Schaffung und dem Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Zeitz.

Hauptaufgabe der Beschäftigungsinitiative „Pakt für Arbeit Zeitz“ besteht in der Förderung der einheimischen Wirtschaft, die Voraussetzungen für den Erhalt und der Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen zu schaffen und zu unterstützen sowie beim Erhalt des sozialen Friedens in der Region mitzuwirken.

Alle Mitglieder der Beschäftigungsinitiative „Pakt für Arbeit Zeitz“ erklären sich bereit, alle verfügbaren Kräfte und Ressourcen zur Verwirklichung der benannten Ziele zu bündeln sowie eine gemeinsame Verständigung über eine kurz- mittel- und langfristige Perspektive zu erarbeiten.

Die Beschäftigungsinitiative „Pakt für Arbeit Zeitz“ orientiert sich an den Leitbildern demokratischer, ökonomischer, sozialer und ökologischer Entwicklungen. Hierzu werden Handlungsperspektiven und konkrete Maßnahmen jährlich vereinbart.

Das Leitbild und die Jugendstrategie des Burgenlandkreises spielen bei der Umsetzung regionaler Arbeitsmarktprojekte eine wesentliche Rolle.

Ziele:

Die Arbeitslosigkeit nachhaltig und deutlich zu senken.

Jugendlichen den Berufseinstieg zu erleichtern und die Voraussetzungen zu schaffen, die Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen zu erhöhen.

Umweltverträgliches Wirtschaften und Leben in der Region zu fördern.

Nationale aber auch europäische Handlungsspielräume zur Unterstützung der einheimischen Wirtschaft auszuschöpfen.

Dem demografischen Wandel der Gesellschaft aktiv entgegenzuwirken und mit geeigneten Maßnahmen Menschen für den Wohn- und Arbeitsort Zeitz zu begeistern.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern.

Die Region als lebenswerten Wirtschaftsstandort weiterzuentwickeln.

Mitglieder der Beschäftigungsinitiative „Pakt für Arbeit Zeitz“ können alle Unternehmen, Organisationen, Verbände und Vereine werden, die ihren Firmensitz, Betriebsstätte oder Zweigstelle in der Wirtschaftsregion Zeitz haben und die Ziele der Beschäftigungsinitiative „Pakt für Arbeit Zeitz“ anerkennen und unterstützen. Näheres regelt eine Geschäftsordnung, welche Bestandteil dieser Vereinbarung ist.

Diese Vereinbarung ersetzt die Vereinbarung vom 10.12.1996 und tritt am 06.12.2011 in Kraft.


Nach oben

Kontakt

DGB Halle-Dessau
Augustastraße 1
06108 Halle/Saale
 
Telefon 0345 6826911
Telefax 0345 6826910
 
Karsten Priedemann
 
Telefon 0345 6826914
Funk 01714807358
 
E-Mail karsten.priedemann@dgb.de