Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 015-2015 - 04.06.2015

Fußballturnier für Toleranz, Vielfalt und Verständigung

Der Deutsche Gewerkschaftsbund Halle-Dessau und die Sportgemeinschaft Einheit Halle führen am Donnerstag, den 11. Juni 2015 ein „Antirassistisches Fußballturnier“ unter dem Thema „TOLERANZ“ durch. Mit dem Turnier wollen die Veranstalter für Toleranz, Vielfalt und Verständigung in der Stadt Halle werben und deutlich machen, dass Ausgrenzung und Fremdenhass keinen Platz in der Gesellschaft finden darf.

Bei dem Kleinfeldturnier treten 6 Mannschaften aus Frankreich, Spanien, Deutschland sowie Mannschaften mit Asylbewerbern, Migranten und er DGB-Jugend im friedlichen Wettstreit gegeneinander an und der Sieger erhält den „Toleranzpokal“.

Das Turnier wird vom Deutschen Gewerkschaftsbund Halle-Dessau und der Sportgemeinschaft Einheit Halle organisiert und der Schirmherr der Veranstaltung ist der Minister für Inneres und Sport von Sachsen-Anhalt Herr Stahlknecht.

Weitere Unterstützung erhalten die Organisatoren u.a. auch von der Handwerkskammer Halle, die für die Mannschaft der Asylsuchenden neue Fußballschuhe zur Verfügung stellt.

Ablauf:  Sportgelände der SG Einheit Halle e.V., Merseburger Straße 168 (gegenüber Bergmannstrost)

            16:00 Uhr         Eröffnung / Begrüßung

            16:10 Uhr         Erklärungen des Spiels durch Schiedsrichter

            16:15 Uhr         Fußballspiel

            ca. 18:30         Yoga-Theater

                                   anschließend Siegerehrung, gemeinsamer Abend,

                                   Austausch in Gesprächsrunden (Impulsfragen)

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Ausschlussklausel:

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien und Organisationen angehören, der rechtsradikalen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Das gilt ebenso für Personen, die rechtsradikale Symbolik und Bekleidungsmarken zur Schau stellen, insbesondere gilt dies für die Modemarke Thor Steinar.


Nach oben

Kontakt

DGB Halle-Dessau
Augustastraße 1
06108 Halle/Saale
 
Telefon 0345 6826911
Telefax 0345 6826910
 
Karsten Priedemann
 
Telefon 0345 6826914
Funk 01714807358
 
E-Mail karsten.priedemann@dgb.de
20.05.2015

TOLERANZPOKAL 1

dgb

kprie


Nach oben